Warme Füße & schöne Hülle

Stetig geht es voran: Von außen macht sich ganz langsam das endgültige Bild der Fassade sichtbar. Stück für Stück werden die äußeren Eternitplatten angebracht, von oben nach unten. Und weil sie so schön aussehen, wird im Gleichschritt auch das Gerüst abgebaut und es gibt freie Sicht auf die schöne Hülle. Bislang ist es allerdings nur ein Teil des 6. OG und es ist auch noch keine rote Platte dabei. Aber das kann nicht mehr lange dauern.

Innen wird derweil an wirklich jeder Ecke gewerkelt. Ganz wichtig dabei: Der Fußboden. Unter der Fußbodenheizung ist ein Trittschallschutz und drüber kommte der Estrich (Foto rechts). Der macht den Boden erst richtig glatt und bereit für weiteren Aufbau. Estrich muss allerdings trocknen. Aber das ist dann auch die einzige Zeit, in der kein Handwerker in den entstehenden Wohnungen wuselt. Langsam wird es Zeit, an die Mietvertragskündigung zu denken ...

SQF

... steht für "Stadtquartier Friesenstraße", wovon wir ein Teil sind: 7 Baugruppen, 2 Bauträger, eine Genossenschaft, eine Gewerbehalle und 5 Gewerbestudios über einer Tiefgarage entstanden und entstehen zwischen Schwiebusser Straße, Friesenstraße und Columbiadamm nördlich des ehemaligen Tempelhofer Flughafens. Mehr Infos: www.sq-f.de.

Bauschild